Title Image

Sauberes Wasser dank intelligenter Sensoren, völlig neue Mobilitätskonzepte mit Hilfe von Datenanalysen – viele Startups arbeiten daran, die Digitalisierung in Städten, Gemeinden und im öffentlichen Raum voranzutreiben. So gestalten sie unser Leben und unseren Alltag effizienter, moderner und vor allem einfacher.

Als Innovationspreis der Smart Country Convention zeichnet der Smart Country Startup Award  junge Unternehmen mit herausragenden Lösungen in den Kategorien Smart City und E-Government aus. Mit dem Smart Country Startup Award fördern der Bitkom gemeinsam mit der Messe Berlin und KPMG gute Ideen und innovative Konzepte rund um Smarte Städte und die Digitale Verwaltung. Klingt spannend? Die Verleihung des Awards findet am 23.10.2019 im CityCube Berlin statt – ihr seid alle herzlich eingeladen, als Startup bekommt ihr kostenlose Tickets!

LiveEO und Polyteia gewinnen den ASmart Country Startup Award 2019!
Smart Country Startup Award Finalisten 2019

Kategorie E-Government

FixMyCity_positiv - Kopie

FixMyCity

 

FixMyCity entwickelt digitale Werkzeuge für die Verkehrswende. Ziel ist eine datenbasierte Grundlage für einen konstruktiven Dialog zwischen Verwaltung und Bürgern zu schaffen. FixMyCity setzt sich für ein transparentes Handeln der Verwaltung ein, um diese fit für die digitale Zukunft zu machen. Zentrales Instrument sind dabei Online-Karten, über die Informationen aus der Verwaltung nachvollziehbar und ansprechend dargestellt werden können.

polyteia-logo-color - Kopie

Polyteia

 

Polyteia hat intelligente Steuerungsplattformen für Städte und Gemeinden entwickelt. Das Startup bietet Module für unterschiedliche Handlungsfelder an, für die Daten gesammelt werden, die in Form von Berichten und Prognosen tageaktuell aufbereitet werden. Mit diesen Informationen kann eine Stadt beispielsweise den Kitaplatzbedarf vorhersehen und frühzeitig Maßnahmen für ausreichend Plätze ergreifen.

XignSys_Logo (1)

XignSys

 

Die XignSys GmbH ist ein IT-Security-Startup, das die Authentifizierung revolutioniert. Mit der Lösung XignIn werden die Smartphones der Bürger zu digitalen Identitäten, wodurch einfaches und sicheres Ausweisen möglich wird. Ohne Passwörter und zusätzliche Hardware können so Bürgerservices und Smart City Anwendungen direkt über das Smartphone abgewickelt werden.

Kategorie Smart City

LiveEO_logo

LiveEO

 

LiveEO nutzt Satelliten-Technologie zur Analyse von großflächigen Infrastrukturnetzwerken im Bereich Schiene, Stromnetze und Pipelines und ermöglicht den Betreibern große Betriebskosteneinsparungen durch das Detektieren von Gefahren, die durch Vegetation, Höhenveränderungen oder Baumaßnahmen entlang der Netzwerke entstehen können. Aus den Daten generiert das Startup mittels künstlicher Intelligenz einen direkten Überblick über tausende Netzwerkkilometer.

Sooqua - Smarte Wassernetze - Kopie

Sooqua

 

Sooqua entwickelt ein Predictive Maintenance Tool, welches Sensordaten aus (Wasser-)Rohrnetzen mit Machine-Learning Algorithmen auswertet und damit Leckagen in einem frühen Stadium lokalisiert, den Status des Rohrnetzwerks in Echtzeit anzeigt und eine Vorhersage von Rohrbruchzeitpunkten macht. Damit werden Reparaturen frühzeitig planbar, kostengünstiger und datengetriebene Entscheidungen werden ermöglicht.

LOGO ZOLITRON_NEU_V2

Zolitron Technology

 

Sind die Müllcontainer schon voll? Die Sensoren von Zolitron können den Füllstand durch eine Analyse der Vibrationsmuster erkennen, die beim Einwurf entstehen – und eine KI rechnet aus, ob eine Leerung notwendig ist. So werden überflüssiger Verkehr und überflüssige Logistikkosten vermieden. Andere Einsatzmöglichkeiten der Sensoren bieten sich im Bereich Smart Traffic, wo die Belegung von Parkplätzen ermittelt wird.

Kategorien

Smart City

 

Schnelle Parkplatzsuche dank Smart Parking, sauberes Wasser durch intelligente Sensoren und eine individuelle Abfallentsorgung, bei der die Müllabfuhr dann ausrückt, wenn die Mülltonne voll ist.

Die Digitalisierung in der Stadt und auf dem Land betrifft uns alle. Egal ob Energie und Umwelt, Verkehr, Gesundheit, Ver- und Entsorgung oder Bildung und Gesellschaft: Innovationen im Bereich Smart City und Smart Region tragen dazu bei, unser Leben und unseren Alltag effizienter, moderner und vor allem einfacher zu gestalten.

E-Government

 

Von dem was technologisch bereits möglich wäre, ist Deutschland in der Verwaltung noch weit entfernt. Durch innovative Ideen im Bereich E-Government kann Verwaltungen, öffentlichen Behörden und Regierungen dabei geholfen werden, Bürokratie abzubauen und Prozesse schneller und unkomplizierter zu gestalten. Vom intelligenten Terminmanagement über Chatbots für Behörden bis hin zu Lösungen im Bereich Cyber Security– profitiert nicht nur der Public Sector, sondern auch jeder Bürger individuell.

unterstützt von

unterstützt von

KPMG Quadrat
Gründe dabei zu sein
180718_IP_Benefits3
180717_IP_Benefits2
180717_IP_Benefits1
180718_IP_Benefits4
180717_IP_Benefits5
180717_IP_Benefits1
180718_IP_Benefits3
180717_IP_Benefits2
180718_IP_Benefits4
180717_IP_Benefits5

Sechs Finalisten bekommen die Chance, vor einer hochkarätigen Jury und einem großen Fachpublikum um den Hauptgewinn von 5.000 € je Kategorie und eine Get Started Mitgliedschaft zu pitchen. Außerdem habt Ihr die Möglichkeit, unser breites Netzwerk an etablierten Unternehmen, Investoren und Kontakten aus dem Public Sector kennenzulernen und einen kostenlosen Stand auf der Smart Country Convention zu bekommen!

Das war der Smart Country Startup Award 2018
Gewinner Smart Country Startup Award 2018

Smart City

E-Government

vialytics

vialytics

 KI zur Erfassung des Straßenzustands –

 

Das Startup vialytics bietet eine smarte Lösung für bessere Straßen. Mit einem modifizierten Smartphone können Kommunen den Zustand ihrer Straßen selbst erfassen und auswerten. Die Daten können dann zum Beispiel dazu dienen, notwendige Reparaturen und Instandhaltungen rechtzeitig auszuführen.

JobKraftwerk

JobKraftwerk

– Software für Integrationsmanagement –

 

JobKraftwerk will dabei helfen, Flüchtlinge in Deutschland besser und nachhaltiger zu integrieren. Mit ihrem digitalen Integrations- und Case-Management erleichtern sie beispielsweise die digitale Datenerfassung einer Person und machen diese über ihre Plattform verschiedenen staatlichen und privaten Akteuren zugänglich.

Eure Ansprechpartner

Ihr habt Fragen oder Anmerkungen zum Smart Country Startup Award? Hier findest Ihr die richtigen Ansprechpartner:

Ansprechpartnerin Award & Bewerbungen: Jenny Boldt

Ansprechpartnerin Kommunikation: Jana Erhardt

David Torhorst

Ansprechpartner Partner & Sponsoren: David Torhorst 

Unser Medien- und Community Partner